Akupunktur

 

Die Akupunktur ist ein Behandlungskonzept der traditionellen chinesischen Medizin. Dabei wird durch z. B. durch das Einstechen der Nadeln der Fluss des Qi(Lebensenergie) beeinflusst.

Sie gehört zu den Umsteuerungs- und Regulationstherapien und basiert auf der Lehre von Yin und Yang, welche später durch die Fünf-Elemente-Lehre und der Lehre von den Meridianen ergänzt wurde.

In unserer Praxis werden folgende Formen der Akupunktur durchgeführt

 

  • Ohr- und Körperakupunktur durch Einstechen von Nadeln in die Akupunkturpunkte
  • Behandlung von Akupunkturpunkten mit einem Laser
  • Erwärmen der Punkte (Moxibustion)

In der Akupunktur werden rund 400 Akupunkturpunkte maßgeblich benutzt, die auf den so genannten Meridianen angeordnet sind. Der aus der Astronomie entlehnte westliche Begriff „Meridian“ trifft eigentlich nicht die ursprüngliche Bedeutung der chinesischen Bezeichnung qingluo. Es handelte sich nicht um projizierte Linien auf der Oberfläche des Körpers, sondern um ein System von Kanälen (qing) und Trakten (luo), durch die das Qi pulsiert. Zur Vereinfachung wurde das heute gängige Modell von zwölf Hauptmeridianen, die jeweils spiegelbildlich auf beiden Körperseiten paarig angelegt sind, eingeführt. Acht Extrameridiane und eine Reihe von so genannten Extrapunkten ergänzen dieses Modell.

 

Eine Akupunktursitzung dauert etwa 20 bis 30 Minuten Vor dem Einstich einer Nadel wird mit einem Punktsuchgerät für Akupunkturpunkte die richtige Einstichstelle gesucht. Bei einer Akupunktursitzung werden so wenige Punkte wie möglich gestochen.

Einsatzgebiete:

  • Erkrankungen des Atmungssystems (etwa akute Nasennebenhöhlenentzündung)
  • Gastrointestinale Störungen (etwa chronische Magengeschwüre)
  • Schlafstörungen
  • Bronchialasthma
  • Lumboischialgie (Hexenschuss)/li>
  • Neurologische Störungen (etwa nach Schlaganfällen)
  • Augenerkrankungen (etwa zentrale Retinitis)
  • Muskuloskeletale Erkrankungen (etwa Cervicobrachialsyndrom)
  • Erkrankungen im Mundbereich (etwa Schmerzen nach Extraktionen, Gingivitis

Als anerkannte Indikation für eine Akupunkturbehandlung gelten auch chronische Schmerzen, wenn kein körperlicher Befund vorliegt und geburtsvorbereitende Akupunktur.