Diagnostik

Die Diagnoseverfahren sind auf unsere Arbeit als Hausarzt zugeschnitten:

Hier sehen wir den Schwerpunkt unserer Tätigkeit in der echten Vorsorge, Begleitung, Versorgung und langfristigen Führung unserer Patienten
( der Hausarzt ist für die Gesundheit seiner Patienten, der Facharzt für die Erkrankungen in seinem Fachbereich verantwortlich).

Eine facharztgespIittete Medizin ist mitverantwortlich an der Zuhnahme von chronischen Erkrankungen!

Der alte/neue Aufgabenbereich Gesundheit könnte die dringend benötigte Aufwertung des Hausarztes bedeuten, würde aber eine spezielle, feiner differenzierte Ausbildung in Anamneseerhebung und Diagnostik nötig machen.

In der klinischen Ausbildung ist der diagnostische Blick dagegen efektiv

und not-wendig auf Zeichen mit Krankheitswert gerichtet.

Frage daher, was versetzt uns in die Lage feinen im Vorfeld energetische oder Veränderungen von Erkrankungen im Labor zu erkennen?

  1. Wir fanden zwei Methoden der Weltraummedizin (Prognos und Kardivar), die hochwissenschaftlich darum bemüht sind "garantiert" gesunde Menschen für ihre Ausflüge" auszuwählen.                                                                          www.medprevent.com  
  2. Als Labormethode hat uns der Eiweißflockentest CEIA, die Proteomik im Vorfeld von Erkrankungen auch in der pathophysiologischen Differenzierung und im Bewerten von früher als normal angesehenen Werten des klassischen Labors erheblich weiter gebracht.                                                     www.eiweissforschung.de